AdminCamp 2015

IBM Verse und SmartCloud Notes in der Praxis

Was verbirgt sich wirklich hinter IBM Verse? Noch versteckt IBM die Infrastruktur in der Cloud, aber man kann trotzdem schon viele Rückschlüsse ziehen wie die Installation auf den eigenen Servern aussehen könnte. IBM Verse ist auch jetzt schon ein oder zwei Blicke Wert. Es bietet viele Vorteile für Anwender und Administratoren, aber auch eine etwas andere Arbeitsweise, auf die man vorbereitet sein muss bevor man über eine Einführung nachdenkt.
Was würde es bedeuten, sich für den (teilweisen) Umzug in die Cloud zu entscheiden? Wie sieht die technische Umsetzung aus? Welche administrativen Rechte habe ich? Was kann ich tun und was nicht? Wie ziehe ich meine Benutzer in die Cloud und wieder zurück? Was passiert mit meinen mobilen Geräten? Was ist mit Applikationen, die auf Maildatenbanken zugreifen? Viele Fragen, die man sich stellen sollte, BEVOR man sich für oder gegen die Cloud entscheidet.

Es soll vermittelt werden, welche Vorteile und Nutzen von IBM Verse im Alltag zu erwarten sind. Der primäre Fokus liegt hier im Arbeitsalltag der Anwender, aber auch welche Auswirkungen für die Administration entstehen. Im Umgang mit der Cloud sollen technische Limitierungen und die Administration beleuchtet werden. Was ändert sich für Benutzer und Admins wenn man alle oder nur einige Notes Maildatenbanken in die Cloud umzieht.

Es geht NICHT um Datenschutz Themen oder “die NSA sieht alles” Diskussionen.

http://www.admincamp.de/AC15/Track4Session5

 

Apache als Reverse Proxy für Domino

Den eigenen Anwendern Zugriff auf Mail und Applikationen auch von extern zu ermöglichen kann in manchen Fällen sehr umständlich sein, entweder für die Administratoren, oder für die Anwender.
Lernen Sie im Detail, wie sie einen Apache Reverse Proxy verwenden um Ihren Anwendern iNotes (IBM Verse) oder Notes Applikationen schnell, einfach und sicher zur Verfügung zu stellen. Ob sie nun zusätzlich eine Zwei-Faktor Authentifizierung einsetzen oder nicht, der Apache eignet sich für fast alle Szenarien.

Benötigte Kenntnisse
Erfahrung mit Domino Webserver Konfiguration und Single Sign on

Tiefgang
Es soll ein grundlegendes Verständnis der Reverse Proxy Infrastruktur und Konfiguration vermittelt werden. In Kombination mit erweiterten Domino SSO Mechanismen sollte jeder Teilnehmer in der Lage sein ein Apache Reverse Proxy in Betrieb zu nehmen.
Der Fokus liegt nicht auf Security oder Hardening Themen für Apache oder Domino.

http://www.admincamp.de/AC15/Handson2

Advertisements